Eine Hommage an den amerikanischen Ausnahmekomponisten und Kompositionslehrer Ted Pease

Der hierzulande viel zu unbekannte Musiker erhielt zwei Stipendien der National Endowment for the Arts for Jazz. Er erschuf den Studiengang „Bachelor of Music Major in Jazz Composition“ am Berklee College. Ted Pease melodische und rhythmische Kompositioen sind in jeder Hinsicht perfekt und machen ihn bis heute zu einem der bedeutensten Stimmen im Jazz.

Sebastian Wiemhöfer, Wilm Flink, Alex Yansen und Jörn Dodt sind bekennende Ted-Pease-Fans. Sie haben sich seiner legendären Musik angenommen und verstehen es hervorragend, diese geniale Jazzmusik sehr authentisch wiederzugeben. Einerseits haben sie ein unglaubliches Gespür für zeitgenössische Harmonien und schnittige rhythmische Sensibilität, andererseits bleiben sie bemerkenswert musikalisch intim.

18. August 2017, 20 Uhr
Kunstraum Unna
Hertinger Straße 27

 

Alle Artikel von Banner, Musik, Veranstaltung

Kommentare