Wir sind stolz, die einmalige Gelegenheit zu haben, nach Ausstellungen unter anderem in Moskau, Berlin und Miami Innokenti Baranov erstmalig in Unna zu präsentieren.

Vernissage mit geladenen Gästen

Sonntag, 21. Mai 2017, 15:00 Uhr

Der Künstler Innokenti Baranov versteht die Vernissage als eine Hommage an seine langjährigen Unnaer Freunde und Wegbegleiter.

Die Zeit ist reif für neue Kunst. Die Gesellschaft wird immer flüchtiger, der einzelne Augenblick gewinnt immer mehr an Bedeutung – weil er im nächsten Moment schon wieder verändert erscheint.

Dieses Paradoxon greift der russische Maler Innokenti Baranov in seinen farbintensiven Bildern auf: In jedem Augenblick liegt alles Leben, alle Kunst der Welt. Baranov schaut wie kein anderer auf das Leben – einem Reisenden gleich, an dem immer neue Dinge, Menschen und Landschaften vorbeiziehen. Seine Bilder sind Ausdruck unmittelbaren (Er-)lebens.

Diese Motivdarstellung verbindet sich direkt mit seinem Kunst-Credo: Malen um des Malens willen, ohne Theorie, ohne Absicht, im Augenblick lebend. Neben realistisch anmutenden Stilleben oder Landschaftsaufnahmen wirken andere Bilder wie Traumdarstellungen – und manchmal eben auch wie Albträume. Ruhige, besinnliche Impressionen stehen harten, schonungslosen Darstellungen der menschlich-göttlichen Tragikomödie entgegen. Über allem aber wirkt die kräftige Farbgebung, die die Betrachter unweigerlich in ihren Bann zieht – und so schnell nicht mehr loslässt.

Innokenti Baranov bewegt sich auf völlig neuen Gestaltungswegen. Mit seiner Darstellungskraft und seinem außergewöhnlichen Stil wird er sicherlich die kommende Kunstszene prägen.

S. Schwidder, Welt am Sonntag

Um Anmeldung wird gebeten:

Kunstraum Unna

0162 194 1956
info@kunstraum-unna.de

Hertingerstraße 27, 59423 Unna

Alle Artikel von Banner, Kunstraum

Kommentare