Mein aquarellistisches Werk ist der Tradition symbolistischer Malerei verpflichtet. Dabei bezieht es seine Sujets unter anderem aus dem Gebiet der Mythologie, Archäologie, wie auch aus der Auseinandersetzung mit phantastischen Themen.

Die intensive, in frostigen und Glutfarben changierende Bildsprache oszilliert zwischen den Polen poetischer Verklärung und einer unterschwelligen Spannung, die sich in manchen Werken durchaus ins Bedrohliche steigert. Entsprechend entzieht sie sich einer problemlosen Auflösung und vermag den dafür empfänglichen Betrachter in ein „Wechselbad der Gefühle“ zu stürzen.

Dabei zeichnet die neueren Arbeiten eine noch vollkommenere Einarbeitung und Auflösung gegenständlich- symbolistischer Motivik in einen ornamental pulsierenden Bildkontext aus, dessen Farbgestaltung im Vergleich zu früheren mehr monochrom angelegten Werken geradezu „explodiert“, ein Indiz für die künstlerische und handwerkliche Weiterentwicklung.

Verzeichnet im WHO’S WHO IN VISUAL ART VOL. 2006
Art Domain Whois-Verlag, Leipzig
Mitglied der kUNstforderer e.V.

Ausstellungen
Katharinenhof Unna
Versorgungsamt Dortmund
Landesentwicklungsgesellschaft Dortmund
Galerie unter’m Dach Castrop-Rauxel
Galerie Tijani Dortmund
Revierpark Wischlingen in Zusammenarbeit mit der Stadt Dortmund
Galerie des Bürgerhauses Castrop-Rauxel in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt
Westfalenhallen Dortmund
Agora Gallery New York – USA –
Auswärtiges Amt Berlin – Online Ausstellung „Kunst kommuniziert-weltweit“
Art Domain Gallery Leipzig
Kunstkneipe Unna
Hellweg Museum Unna

Kommentare